Gleich fertig

Jean-Claude Juncker

Jean-Claude Juncker
Foto ©

Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission, wurde im Alter von 28 Jahren erstmals zum stellvertretenden Arbeitsminister von Luxemburg ernannt und ist damit seit 1982 in der Politik aktiv. Fast 20 Jahre lang war er Premierminister von Luxemburg (1995 bis 2013). Von 2005 bis 2013 war er auch Präsident der Eurogruppe – der Kreis der Finanzminister der Eurozone. Am 7. März 2014 trat Jean-Claude Juncker in der ersten europaweiten Kampagne als Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) für das Amt des Präsidenten der Europäischen Kommission an. Nach den Europawahlen im Mai 2014 wurde er vom Europäischen Rat am 27. Juni 2014 für das Amt des Kommissionspräsidenten vorgeschlagen und vom Europäischen Parlament am 15. Juli 2014 gewählt.

Sein politisches Programm basierte von Anfang an auf den Prinzipien der sozialen Marktwirtschaft und der Zusage, ein Präsident des sozialen Dialogs zu sein. Nach fünf Jahren im Amt hat er eine
politische Kommission aufgebaut, die sich auf die größten Sorgen der Bürger konzentriert, die Rolle Europas in der Welt stärkt und die die Grundlage für eine stabile und geeinte Zukunft der Europäischen Union schafft.

Publikationen