Gleich fertig

Stanislav Tillich

Stanislav Tillich
Foto ©

Stanislaw Tillich, geboren 1959 in Neudörfel, Oberlausitz, ist verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder. Er ist katholisch und gehört der sorbischen Minderheit in Deutschland an.

Nach dem Abitur 1977 absolvierte er seinen Grundwehrdienst bei der NVA, er studierte an der TU Dresden und schloß das Studium als Diplomingenieur für Konstruktion und Getriebetechnik 1984 ab. Von 1984 bis 1987 war er in einem Elektronikunternehmen tätig, danach als Angestellter und ab 1989 Stellvertreter des Vorsitzenden des Rates des Kreises Kamenz.

In den Jahren 1990 bis 1995 war er selbstständiger Unternehmer.

Mitglied der CDU ist er seit 1987, ab 18. März 1990 war er Abgeordneter der ersten frei gewählten Volkskammer, 1991 bis 1994 Beobachter beim Europäischen Parlament, 1994 bis 1999 Mitglied des Europäischen Parlaments. Mitglied des Sächsischen Landtages war er von 2004 bis 2018. Von 1999 bis 2017 bekleidete Tillich verschiedene Ministerämter in der Sächsischen Staatsregierung als Bundes- und Europaminister, als Chef der Staatskanzlei, als Umwelt-, Landwirtschafts- und Finanzminister. Von 2008 bis 2017 war er Landesvorsitzender der CDU Sachsen und Ministerpräsident des Freistaates Sachsen. 

Tillich engagiert sich im Deutsch-russischen Rohstoffforum, in Global Bridges zum Wohle des internationalen Dialogs und der Verständigung. Er ist freiberuflich tätig.

Publikationen